SMOK TFV8 Tank Erfahrungen | Verdampfer im ausführlichen Test

SMOK TFV VerdampferAls Nachfolger des Smok TFV ist nun der Smok TFV8 auf dem Markt erschienen, deshalb möchte ich nun meine Smok TFV8 Erfahrung teilen. Beide lassen sich vor allem in der Form miteinander vergleichen, dass die Dampfentwicklung genau wie beim Vorgänger enorm ist, der Geschmack sich jedoch deutlich verbessert hat.

Nicht ohne Grund hat der Smok TFV8 den Beinamen “The Cloudbeast” erhalten, denn wie mit kaum einem anderen Verdampfer kann mit dem TFV8 in wenigen Zügen ein Raum komplett eingenebelt und damit jede Aufmerksamkeit auf sich gezogen werden. Auch das Design wurde deutlich verbessert.

Durch die farblich abgesetzten und sichtbaren Dichtringe wirkt der Smok TFV8 sehr edel und gut verarbeitet. Erhältlich ist dieser Highend-Verdampfer in Schwarz und Silber, wodurch er in der einen oder der anderen Variante zu den üblichen Akkuträgern optisch sehr gut passt.

Eines möchte ich auch gleich noch vorwegnehmen. Wer plant, sich einen Smok TFV8 kaufen zu wollen, sollte in jedem Fall einen guten Akkuträger zu Hause haben oder sich einen mitbestellen, denn dieser Verdampfer benötigt Leistung. Im Smok TFV8 Test mehr dazu.

zum-shop-rot

Lieferumfang des SMOK TFV8

In der Box befinden sich eine ganze Reihe mitgelieferter Zusatz- und Ersatzteile. Was alles in der Schachtel enthalten ist, möchte ich kurz in Form einer Auflistung darstellen.

  • 1 Smok TFV8 Cloud Beast Tankverdampfer
  • 1 V8-T8 Verdampferkopf, 0.15 Ohm mit 8 Coils
  • 1 V8-Q4 Verdampferkopf 0.15 Ohm mit 4 Coils
  • 1 Smok TFV8 RBA – Einheit mit 2 vorinstallierten fused Clapton-Coils
  • 1 Ersatzglastank
  • Verschiedene Ersatzteile
  • 510er Driptip-Adapter
  • 2 Smok Vapebänder
  • Watte
  • Bedienungsanleitung

opening the packageAusgeliefert wird der Smok TFV8 mit einem Wide Bore Driptip aus Kunststoff, welches auch bei hohen Leistungen nicht all zu heiß wird. Dies hängt natürlich immer etwas vom Gebrauch des Gerätes ab, denn bei diesen Leitungen entstehen selbstverständlich hohe Temperaturen, aber aus meiner Sicht kann dieser Verdampfer damit recht gut umgehen.

Handhabung des SMOK TFV8 Cloud Beast

Das Befüllsystem, bei dem die obere Abdeckung einfach aufgeklappt wird, wurde beim Smok TFV8 überarbeitet und verfügt jetzt über eine Einrastfunktion, von der ich wirklich begeistert bin.

Diese sitzt jetzt im Vergleich zum TFV4 fester auf und kann nicht mehr versehentlich geöffnet werden. Das System ermöglicht ein einfaches Befüllen des Tanks von oben, ohne dabei auch nur einen Tropfen Liquid zu verlieren.

HandhabungAuch das Tankvolumen hat zugenommen und beläuft sich je nach Verdampferkopf auf 6 ml, wie vom Hersteller angegeben. Fairerweise muss dazu gesagt werden, dass dies nicht für alle Köpfe gleichermaßen gilt, so beträgt das Tankvolumen für den T8-Q4 nur etwa 5,5 ml.

Die Luftschlitze wurden stark vergrößert und lassen jede Menge Luft durch, so dass nun förmlich durch den Verdampfer geatmet werden kann. Dies trägt auch zu einer guten Kühlung des gesamten Systems bei.

Durch die stufenlose Einstellbarkeit der Luftschlitze ist es aber möglich, die Luftzufuhr stark zu reduzieren. Leider ist diese Einstellung etwas schwergängig und damit manchmal etwas fummelig. Bei schmierigen Händen lässt sich die AFC kaum noch einstellen.

Was taugen die SMOK TFV8 Coils?

Die mitgelieferten und vorinstallierten Fused Clapton-Coils sind einfach hervorragend und haben eine fantastische Geschmacksentwicklung. Sie sind etwas größer als jene, die ich bisher kannte und leider war es mir bisher nicht möglich, gleiche Coils zu finden, weshalb es von Vorteil wäre, sich seine Clapton-Coils selber herstellen zu können.

Diese Coils brauchen viel Leistung, weshalb ich, genau wie für die Fertigköpfe, einen starken Akkuträger empfehlen würde. Es sollte auf jeden Fall ein Akkuträger mit 2 Akkus und mit einer Leistung von mindestens 150 Watt sein. Um das gesamte Potenzial des Smok TFV8 auszunutzen ist jedoch ein Akkuträger mit 3 Akkus empfehlenswert.

Die Verarbeitung des Smok TFV8 ist, wie man es von Smok nicht anders kennt, hervorragend. Es gibt weder Grate noch Kanten, auch lässt sich der Verdampfer gut aufschrauben und wieder verschließen. Da ich mich für die schwarze Version entschieden habe, kann ich an dieser Stelle auch berichten, dass sich die Farbe nicht abnutzt. Optisch macht das Gerät einiges her, weshalb diesbezüglich nichts Negatives von mir erwähnt werden kann.

Der Leistungsbereich

performanceDie beiden mitgelieferten Smok TFV8 Coils sind zum einen der T8-V8 mit 8 verbauten Coils und der T8-Q4 mit 4 Coils. Wie das technisch umgesetzt wurde, kann ich leider nicht sagen. Beide Köpfe haben ebenfalls riesige Luftdurchlässe und halten das Open Draw aufrecht.

Der T8-V8 ist mit einem Widerstand von 0.15 Ohm und einer Leistung von 50 bis 260 Watt angegeben, empfohlen wird aber richtigerweise eine Leistung von 120 bis 180 Watt. Bei 50 Watt passiert bei diesem Kopf wirklich nicht besonders viel. Der Dampf und der Geschmack fangen erst bei etwa 100 Watt an sich zu entwickeln.

Beim T8-Q4 liegt der angegebene Leistungsbereich zwischen 50 und 180 Watt, empfohlen wird aber ein Bereich zwischen 90 und 150 Watt.

Dampfentwicklung des SMOK Cloud Beast

Geschmacklich finde ich persönlich den T8-V8 besser, habe dazu aber unterschiedliche Meinungen gehört, weshalb sich hier wohl jeder ein eigenes Urteil bilden sollte. Beide haben eine extreme Dampfentwicklung und sind geschmacklich sehr intensiv.

Als ich die beiden Fertigköpfe das erste Mal getestet habe, empfand ich den den Dampf in Verbindung mit dem Zuggeräusch als etwas sehr Luxuriöses und wusste, dass ich mir mit dem Smok TFV8 etwas ganz Besonderes angeschafft habe. Beide Köpfe sind aus meiner Sicht sehr gut und halten sehr viel länger als andere.

Auch die Smok TFV8 RBA – Einheit ist sehr gut gelungen, denn sie bietet durch das große Velocitydeck Anfängern die Möglichkeit, sich am Selbstwickeln zu versuchen. Viel wichtiger ist aber, dass sich große Drähte sehr gut verbauen, welche zu einem sehr viel besseren Geschmackserlebnis führen.

Die RBA- Einheit hat sehr große Liquidschlitze, um den Nachfluss sicherzustellen, mit dem ich persönlich auch bei hohen Leistungen nie Probleme hatte. Beim Wickeln sollte darauf geachtet werden, dass die Liquidschlitze gut mit Watte ausgelegt werden, um ein Siffen des Geräts zu verhindern.

Fazit – kaufen oder nicht?

Zusammenfassend kann ich sagen, dass der TFV8 ein wirklich gelungenes Produkt der Firma Smok ist und gerade durch seine Leistungsbereiche und seine Dampfentwicklung eine Sonderstellung unter den Verdampfern einnimmt.

Die umfangreiche Ausstattung und der Lieferumfang machen diesen Verdampfer zu einer lohnenswerten Anschaffung mit einem guten Preisleistungsverhältnis. Der Geschmack ist wirklich hervorragend und so macht der TFV8 Smok als Cloudchaser und Geschmacksverdampfer sehr viel Spaß, was sich aber auch im Liquidverbrauch widerspiegelt.

Den Smok TFV8 kaufen kann man bei Amazon zu einem wirklich vernünftigen Preis und so auch noch etwas Geld einsparen. Da ich meinen TFV8 gekauft habe, weil er mir wärmstens ans Herz gelegt wurde, möchte ich ihn an dieser Stelle auch einfach weiterempfehlen.

zum-shop-rot

Teilen