Vaping | So säubert Ihr euren Tank und Box Mod

cleaningvapetankE-Zigaretten, Box Mods und generell Vaping haben viele Vorteile, doch für mich ist ein entscheidender Bonus ganz klar das gesparte Geld. Das mag auf den ersten Moment vielleicht etwas komisch klingen, doch wenn mich jemand fragt, wieso ich umgestiegen bin, ist dies eine der ersten Erklärungen, die mir in den Sinn kommt. An dieser Stelle wollen wir die gesundheitlichen Vorteile mal außer Acht lassen.

Doch auch Vapen kann ganz schön kostenintensiv sein, insbesondere dann, wenn man auf die neuesten High-Tech Produkte steht und diese öfter wechselt als seine Unterhosen. Viele vergessen oft, dass es sich bei Box Mods und allen anderen Zusatz-Teilen um elektronische Geräte handelt, die mit absoluter Sorgfalt und Behutsamkeit behandelt werden sollten. Und genau dazu gehört letztendlich auch ordentliche Pflege sowie die richtige Instandhaltung und Säuberung.

Wir reden hier von keinen Einweg-Geräten, die man nach bestimmter Zeit entsorgen sollte, da sie über ihrem Zenit sind. Nein, mit richtiger Handhabung könnt ihr eure Lieblingsgeräte für eine lange Zeit gebrauchen. Lasst mich euch ein paar Tipps zeigen.

Die richtige Pflege für euren Vape Tank

Klar, bei teuren Geräten erwartet man auch hohe Funktionalität. Doch diese wird dem Alter geringer, wenn man sich nicht daran hält, seine Produkte zu säubern. Dass Vape Tanks von Zeit zu Zeit mal siffen oder etwas auslaufen ist normal. Das liegt daran, dass die Watte in den Coils einfach irgendwann keine Flüssigkeiten mehr aufnehmen kann. 

Coils

Wer es nun mit einem Cartomizer oder einer eGo zu tun hat, hat leichtes Spiel. Die überschüssigen Reste sammeln sich stets am Boden über dem 510 Pin, wo ihr das übergelaufene E-Liquid einfach abwischen könnt.

Bei Sub-Ohm Tanks wird es hier schon um einiges schwieriger, denn hier sammeln sich die Reste dort, wo die Coils angebracht werden. Insbesondere hier bietet sich eine genauere Säuberung von Zeit zu Zeit an.  Mein Tipp: Küchenpapier ist hier die Lösung. Rollt ein kleines Stück dieses Papiers zusammen und versucht anschließend in der kleinen Öffnung am Boden des Tanks das Gerät durch vor- und rückwärts Bewegungen zu säubern. Damit sollten sich überschüssige E-Liquid Reste entfernen lassen. Ich empfehle euch, dies einmal pro Woche zu tun, um eine perfekte Verbindung zwischen Gehäuse und Coils sicherzustellen. 

Tank

Um das Innere eurer Tanks komplett sauber zu bekommen, empfehle ich euch, diese komplett auseinander zu bauen und anschließend für etwa 30 bis 60 Sekunden unter heißes Wasser zu halten. Insbesondere für Sub-Ohms empfiehlt es sich, die Einzelteile in eine Schüssel mit heißem Wasser und einer ganz milden Seife einzulegen. Den Tankboden währenddessen wirklich gründlich reinigen und anschließend trockenföhnen. Unbedingt die Einzelteile erst wieder zusammenbauen, sobald sie absolut trocken sind. Nachdem ihr dann eine neue Coil eingebaut habt, seid ihr gerüstet für den nächsten Monat! 

Die richtige Pflege für euren Box Mod

Für Geräte mit eingebauter Batterie ist es sehr einfach, diese zu säubern, denn im Grunde genommen habt ihr nicht wirklich viele Möglichkeiten der Säuberung. Das einzige worauf ihr achten solltet, ist, dass die 510 Verbindung stets sauber ist. Benutzt dafür Küchenpapier und wischt überschüssiges E-Liquid oder Dreck einfach weg.

Für Geräte mit herausnehmbaren Akkus empfiehlt es sich, pro Woche mindestens einmal die Anschlüsse zu reinigen, die in dieser Zeit Dreck, Staub oder E-Liquid angesammelt haben könnten. Währenddessen solltet ihr stets überprüfen, ob irgendwelche Gebrauchsspuren wie leicht verkokelte Anschlüsse oder ähnliches vorhanden sind. 

Zusammenfassung

Wie bereits ersichtlich, ist die richtige Pflege eures Gerätes wirklich kein Hexenwerk und nimmt darüber hinaus nur sehr wenig Zeit in Anspruch. Wer sich jedoch regelmäßig an die Tipps und Vorgaben hält, wird um einiges mehr Zeit mit seinem Lieblingsgerät verbringen können, spart Geld und hat einfach mehr Spaß am Vapen. Denn die Sauberkeit wirkt sich letztendlich auch auf den Geschmack und euer komplettes Vaping Erlebnis aus!

Thomas Wellenbach hat sich seit mittlerweile fast 5 Jahren komplett dem Markt des Dampfens verschrieben. Was mit einem kurzen Selbstversuch und einer Wette begann, resultierte in der größten Leidenschaft seines verhältnismäßig noch jungen Lebens. Der 28-Jährige betreibt heute ein Vergleichsportal für E-Zigaretten und hat ein Team aus internationalen Insidern auf diesem Gebiet um sich geschart.