VivaKit Fusion Test

vivakita box

Akkuleistung

Die Akkuleistung der VivaKita Fusion liegt mit einer 1500 mAh Batterie im neutralen Standardbereich. Sie ist nicht übermäßig stark, aber auch nicht schwach, sondern befindet sich im wirklich zufriedenstellenden Mittelfeld. Nichts für Dauerdampfer, aber für den Gebrauch unterwegs und in der Wohnung mit Lademöglichkeit völlig ausreichend.    

Denn Dank der Passthrough Funktion kann ja auch während des Ladens gedampft werden und somit gleicht sich die beschränkte Akkuleistung durch diese Zusatzfunktion auch wieder aus.

Verdampfer + Tank

Das Fusion Full Set wird Standardmäßig mit 0,25 Ohm Coils geliefert. Es ist also eine E-Zigarette, die im Subohmbereich arbeitet. Andere Coils für dieses Modell konnten wir bisher nicht finden. Die niederohmigen Wicklungen aus Kanthaldraht konnten aber komplett überzeugen. Die Dampfentwicklung ist bei der Fusion wirklich stark und auch die Geschmacksentfaltung mehr als befriedigend.

Der Tank ist mit 2 ml nicht besonders groß und wird recht schnell leer. Von Vorteil ist das allerdings, wenn man gern häufiger zwischen verschiedenen Liquids wechseln möchte. Durch  das Pyrexglas kann der Tank gut eingesehen werden. So kann leicht überprüft werden, wieviel Liquid noch drin ist. Durch den Stahlrahmen ist das Glas zusätzlich vor Bruch und Schlägen geschützt. Man braucht sich also nicht zu sehr vor alltäglichen Beschädigungen sorgen.

Über das Top Fill System kann die Fusion tatsächlich sehr angenehm von oben mit Liquid befüllt werden. Der Bechertank selbst ist nach unten geschlossen. Das verhindert, dass es beim Abnehmen der Top Cap und beim Befüllen irgendwo tropft oder sifft. So ist der Gebrauch eine einfache und saubere Angelegenheit. Falls die E-Zigarette in falsche Hände gelangt ist der Tank auch mit einem kindersicheren Verschluss ausgerüstet.

Die Fusion hat gewisse Ähnlichkeiten mit dem Mi One Kit, kann aber praktischerweise reguliert werden. Wenn also mehr Power gewünscht ist, wird einfach der Button betätigt und hochgeschaltet. Die drei Lämpchen zeigen dann die eingestellte Watt Leistung an. 30, 40 oder 50 Watt sind mit dieser kleinen E-Zigarette möglich und bei allen Werten entstehen richtig ordentliche Wolken.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist definitiv annehmbar, denn die wie schon erwähnt sehr kleine und handgerechte E-Zigarette produziert beeindruckend dicke Wolken. Die robuste Verarbeitung und hochwertigen Materialien versprechen lange Freude mit der Fusion. Der Lieferumfang mit kompletter E-Zigarette, Drip Tip, Ladekabel und zwei Verdampferköpfen ist normaler Standard und bietet alles, was gebraucht wird. 

Fazit

Die Fusion von VivaKita eignet sich perfekt für Anfänger, die nicht gleich zu Beginn mit haufenweise Informationen, Anzeigefenstern und Einstellungen verwirrt werden wollen. Sie ist aber genauso für erfahrene Dampfer als Unterwegs-E-Zigarette und Zweitgerät zu empfehlen.

Sie macht keinerlei Abstriche beim Dampfvergnügen, obwohl die Fusion so superklein und handlich ist. Mit ihrem coolen Design, hochwertigen Materialien und ordentlich Dampfkraft steht sie größeren E-Zigaretten in nichts nach.

zum-shop-rot

www.ezigarettevergleich.de/akkutraeger-box-mod-test/

Teilen