Kann Dampfen Rauchern helfen, den Blutdruck zu senken?

Hoher Blutdruck ist eine häufige Nebenwirkung des Rauchens. Kann Dampfen dabei helfen, das Risiko einer Herzkrankheit zu verringern?

Herzerkrankungen RauchenKönnte das Rauchen von E-Zigaretten statt Tabakzigaretten helfen, den Blutdruck zu senken und eine häufige Folge des Aufhörens, die Gewichtszunahme, vermeiden? Sollte das der Fall sein, könnten Raucher das Risiko einer Herzkrankheit stark reduzieren, insbesondere wenn sie früh zum Dampfen von E-Zigaretten wechseln, statt jahrzehntelang den giftigen Tabakrauch zu inhalieren.

Eine neue Studie hat sich auf Patienten mit Bluthochdruck fokussiert, die entweder a) nur Zigaretten rauchen, b) nur dampfen oder c) den Konsum von Tabakzigaretten verringern, indem sie außerdem dampfen. Die Ergebnisse waren eindeutig: Die Raucher, die ihren Tabakkonsum deutlich verringerten oder sogar einstellten und auf E-Zigaretten umstellten, konnten erhebliche Verbesserungen ihres systolischen und diastolischen Blutdrucks vorweisen.

Die Studie wurde in dem „International Journey of Environmental Research and Public Health“ veröffentlicht und von Dr. Riccardo Polosa geleitet, der an der University of Catania in Italien beschäftigt ist. Von ihm stammen weitere Forschungen, die sich auf die Auswirkungen von E-Zigaretten beziehen. Eine davon stellt fest, dass das Aufhören mit dem Rauchen mithilfe von E-Zigaretten Schäden von Asthma-Patienten repariert.

Warum ist der Blutdruck überhaupt wichtig?

Herzerkrankungen wegen des RauchensDie häufigsten Gründe eines vorzeitigen Todes von Rauchern sind Herzkrankheiten und Schlaganfälle. Wer raucht, setzt sich einem doppelten Risiko aus, innerhalb der nächsten 10 Jahre an einer Erkrankung des Herzkreislaufs zu sterben. Raucher, die in jungen Jahren beginnen, haben bereits ein 5x so hohes Risiko wie Nichtraucher, an einer Herzattacke zu sterben. Der gefährliche Zigarettenrauch verstopft die Arterien und sorgt für eine chronische Entzündung, was beides zu einem erhöhten Blutdruck führen kann. Bluthochdruck erhöht das Risiko eines Rauchers, an einer kardiovaskulären Krankheit zu leiden, nur noch mehr.

Raucher, die bereits an Bluthochdruck leiden, können leider nicht auf viele Informationen zurückgreifen, was die Langzeitauswirkungen der Rauchabstinenz auf den Blutdruck angeht. Eine weitere unangenehme Nebenerscheinung des Aufhörens mit dem Rauchen ist oft eine Gewichtszunahme. Ein erhöhtes Gewicht ist ein eigenständiger Verursacher von Bluthochdruck und Herzkrankheiten, was die Analyse noch schwieriger macht.

E-Zigaretten helfen Ihnen mit dem Rauchen aufzuhörenDr. Polosa und sein Forschungsteam haben herausgefunden, dass die Gewichtszunahme nach dem Aufhören deutlich geringer ist bei ehemaligen Rauchern, die nun dampfen, als bei Rauchern, die keine E-Zigaretten konsumieren. „Der Genuss von E-Zigaretten kann Rauchern mit Bluthochdruck helfen, das Tabakrauchen zu reduzieren oder ganz aufzuhören, und das mit minimaler Gewichtszunahme nach dem Rauchstopp. Diese kaum nennenswerte Gewichtszunahme nach dem Umsteigen auf E-Zigaretten spielt sicher auch eine Rolle dabei, dass die Langzeitauswirkungen der Raucherentwöhnung auf den Blutdruck so positiv sind.“, schlussfolgern die Wissenschaftler um Dr. Polosa.

Trotz einiger Einschränkungen dieser Studie, wie die Größe der Testgruppe, keine Kontrolle über andere Lebensstil-Faktoren und die Selbstauskunft der Rauchgewohnheiten zeigt die Studie, dass das Dampfen eine wichtige Rolle dabei spielt, Rauchern zu helfen, ihr Risiko für ernsthafte Herzkrankheiten zu verringern. „Der Gebrauch von E-Zigaretten kann Rauchern mit arteriellem Bluthochdruck dabei helfen, das Tabakrauchen zu reduzieren oder einzustellen, mit kaum nennenswerter Gewichtszunahme.“, so das Forschungsteam. Um diese Ergebnisse zu bestätigen, könnten größer angelegte Studien durchgeführt werden.

Teilen