Lynden Pro Test

lynden-pro-testNachdem sie schon einmal kurz erhältlich, aber dann sofort wieder ausverkauft war, hatte ich nun endlich die Möglichkeit, die Lynden PRO zu testen.

Ein erster Blick auf die Verpackung ist bereits sehr vielversprechend: von außen ist das Gerät sehr gut zu erkennen, eine design-technisch ansprechende All-in-One E-Zigarette. Ausgepackt weist sie die perfekte Größe auf, ist in sich stimmig und schmiegt sich durch die Softtouchoberfläche perfekt in die Hand.

In dem Paket befindet sich neben dem Gerät ein datenfähiges Micro-USB-Kabel, ein 0,5 Ohm sowie ein 1,5 Ohm Verdampferkopf, zwei Driptips, eine Silikonhülle für einen 18650er Akku und eine aufschlussreiche Bedienungsanleitung in englisch und deutsch. Ein Akku ist im Lieferumfang allerdings wie üblich nicht enthalten.

Der Akkuträger hat eine Ausgangsleistung von bis zu 30 Watt und kann entweder im Bypass-Modus ungeregelt gesteuert werden oder in 5 Watt Schritten per Plus- und Minustaste.

Der integrierte Tank aus Pyrexglas hat ein Füllvolumen von 2 ml und ist beleuchtet, was mir persönlich besonders gut gefällt, da der Liquidstand jederzeit zu erkennen ist. Sieben verschiedene Farben stehen hier zur Auswahl. Dafür muss das Gerät per 5-Klick ausgeschaltet werden. Danach 3 Sekunden auf den Feuerknopf drücken bis die LED durchgehend leuchtet. Nun stehen durch Klicken des Feuerknopfs die verschiedenen Farbmodi zur Auswahl. Vorne an dem Gerät sind zudem LEDs angebracht, die einerseits die Wattstärke und andererseits den Akkustand anzeigen.

Um den Tank zu befüllen drückt man oben die Top Cap herunter und dreht ihn gegen den Uhrzeigersinn, nimmt das Mundstück ab und füllt das Liquid bequem in den eingebauten Tank, allerdings nur etwa bis zur Mitte des Tanks, denn der Verdampfer muss ja später auch noch in den Tank und braucht Platz. In diesem Top Cap ist auch die Airflow Control eingebaut.

Die Lynden Pro ist nicht nur sehr elegant und hübsch anzuschauen, sondern beeindruckt auch durch die Performance. Kein Leaking, kein verbrannter Geschmack, wunderbare Dampfentwicklung und sehr einfach zu bedienen.

Ich habe tatsächlich nichts auszusetzen und denke, dass die Pro noch viele Freunde gewinnen wird. Schön wären noch andere Farben oder Silikonhüllen, aber vielleicht kommt ja da noch etwas.

Seite besuchen

Teilen

Keine Kommentare